Zu weit weg

Ab 12. März 2020 im Kino

WIEDERAUFNAHME AB 02.07.2020

 

ZUR DVD

ZUR DVD

INHALT

Da sein Heimatdorf einem Braunkohletagebau weichen soll, müssen Ben (12) und seine Familie in die nächstgrößere Stadt umziehen. In der neuen Schule ist er erst mal der Außenseiter. Und auch im neuen Fußballverein laufen die Dinge für den talentierten Stürmer nicht wie erhofft. Zu allem Überfluss gibt es noch einen weiteren Neuankömmling an der Schule: Tariq (11), Flüchtling aus Syrien, der ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz punktet. Wird Ben im Abseits bleiben – oder hat sein Konkurrent doch mehr mit ihm gemeinsam als er denkt?

ZUR WEBSITE

 

FACTS

Genre Kinder- und Familienfilm
Herstellungsland Deutschland
Herstellungsjahr 2019
FSK Hauptfilm ab 0 Jahren
FSK Trailer ab 0 Jahren
FBW folgt in Kürze

 


Länge 88 Minuten
Bildformat Cinemascope
Tonformat 5.1 Digital
Sprachfassung(en) Deutsch
Verfügbare Kopien Information über die Dispo erhältlich

TRAILER


CREW

Regie Sarah Winkenstette
Drehbuch Susanne Finken
Kamera Monika Plura
Schnitt Nicole Kortlüke
Casting Susanne Ritter, Phillis Dayanir und Johanna Hellwig
Kostüm Birgit Loth
Maske Daniela Brinkmann
Szenenbild Susanna Haneder
Licht Stefan Hiegemann
Ton Jonathan Schorr
Musik Leonard Petersen

 

CAST

Ben Yoran Leicher
Tariq Sobhi Awad
Nane Anna König
Sven Andreas Nickl
Frau Pawletta Anna Böttcher
Direktorin Melanie Petra Nadolny
Isa Julia Hirt
Frau Loer Julia Schmitt

 

plakat Zu weit weg

PRESSENOTIZ

Regisseurin Sarah Winkenstette erzählt mit ZU WEIT WEG auf Augenhöhe seiner jungen Protagonisten und seines Publikums eine Geschichte über den Verlust der Heimat und die grenzüberschreitende Kraft von Freundschaft. Ein sommerlicher und humorvoller Abenteuerfilm für die ganze Familie.

Die mitreißende Geschichte des 12-jährigen Ben und des 11-jährigen Tariq ist mit dem Nachwuchsdarsteller Yoran Leicher (LILIANE SUSEWIND) und der Neuentdeckung Sobhi Awad besetzt. An ihrer Seite zu sehen sind Anna König (MAYBE BABY!, DIE HANNAS), Andreas Nickl (WACKERSDORF, WESTEN), Mohamed Achour (TAUSEND ARTEN, DEN REGEN ZU BESCHREIBEN), Sabine Vitua (AXOLOTL OVERKILL, DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE), Anna Böttcher (DIE PFEFFERKÖRNER, RICO, OSKAR UND DER DIEBSTAHLSTEIN) und Petra Nadolny (BENJAMIN BLÜMCHEN, RADIO HEIMAT).

ZU WEIT WEG arbeitet die Thematiken Zuwanderung und Integration sensibel und verständlich für Kinder auf und wird im farbfilm verleih in die deutschen Kino gebracht.


FESTIVALS

  • WETTBEWERB Kristiansand
    International Children's Film Festival
  • WETTBEWERB
    Zlín International Film Festival

  • WETTBEWERB
    Giffoni Film Festival
  • GEWINNER Molodist
    Kyiv International Film Festival

  • GEWINNER Zürich Film Festival
  • GEWINNER Schlingel Internationales Filmfestival
  • WETTBEWERB Giffoni International Filmfestival
 

PRESSESTIMMEN

„Ein berührender Film über Freundschaft und die Frage, was es heißt, fremd zu sein.“ DeinSpiegel

„Ein humorvoller Abenteuerfilm, der die Themen Zuwanderung und Integration sensibel für Kids aufarbeitet.“ TV Movie

„Ein absolut sehenswerter Film für die ganze Familie.“ Südkurier

„Können wir solche großartigen Filme bitte öfter im deutschen Kinderkino sehen?“ kino-zeit.de

„Ein tolles Kinderabenteuer!“ rbbKulturradio

„Ein Film der Platz für echte Gefühle und Gedanken von Kindern lässt ohne übertreiben dramatisch oder oberflächlich zu sein und der gleichzeitig auch spannend und lustig ist.“ BR2

„Der sehenswerte, für jedes Alter taugliche Familienfilm vermittelt sensibel und kurzweilig, wie sich Menschen fühlen, die es unfreiwillig in die Fremde verschlägt, egal ob die nächste Stadt oder in ein fernes Land – und wie wohltuend dabei neue Freunde sind.“ Stuttgarter Zeitung

„Realitätsnah und einfühlsam spiegelt die schnörkellose, erfrischend unaufgeregte Inszenierung die kindliche Erlebniswelt wider. Ein echter Glücksfall.“ Cinema

„Eein glaubhaftes, gelungenes Jugenddrama für die ganze Familie!“ BR KinoKino

„Eigent­lich würde ich am liebsten nur schreiben: Liebe Eltern, geht mit Euren Kindern in diesen Film.“ artechock.de

„Ees lohnt sich sehr, diesen eindrucksvollen mal spannenden mal lustigen Film selber im Kino anzuschauen.“ WDR Kiraka

„Genau und berührend erzählt Sarah Winkenstette vom Glück der Freundschaft, ohne die Wirklichkeit für einen Kinderfilm zu beschönigen.“ sueddeutsche.de

 
 

PRESSE

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 - 39
F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: presse@entertainmentkombinat.de

 

KINODISPO

farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 - 44
F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: dispo@farbfilm-verleih.de

 
 

KONTAKT
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 44
F: +49 30 - 29 77 29 79


facebooktwitter

facebook
twitter

info@farbfilm-verleih.de

Impressum  |  JOBS  |  Datenschutz