Nur ein Augenblick

Ab 13. August 2020 im Kino

 

INHALT

Der junge Syrer Karim und seine schwangere Freundin Lilly leben in Hamburg ein sorgenfreies Studentenleben. Als Karims geliebter Bruder Yassir in Syrien in ein Foltergefängnis verschleppt wird und Karim beschließt, Yassir aus dem Kriegsgebiet zu retten, bleibt Lilly besorgt und zunehmend verzweifelt zurück. Ein Teufelskreis der Gewalt beginnt …

ZUR WEBSITE

 

FACTS

Genre Drama
Herstellungsland Deutschland, Großbritannien
Herstellungsjahr 2019
FSK Hauptfilm ab 16 Jahren
FSK Trailer ab 12 Jahren

Länge 108 Minuten
Bildformat Cinemascope 2.39:1
Tonformat 5.1 Digital
Sprachfassung(en)

OmdU (Deutsch, Englisch, Arabisch mit deutschen Untertiteln), OmeU (Deutsch, Englisch, Arabisch mit englischen Untertiteln), deutsche Sprachfassung (Deutsch, Arabisch mit tw. deutschen Untertiteln)

Verfügbare Kopien Information über die Dispo erhältlich

TRAILER


CREW

Buch und Regie Randa Chahoud
Kamera Sören Schulz
Schnitt Adrienne Hudson
Tongestaltung Claudia Mattai del Moro
Musik Hani Asfari
Ausstattung Sabine Kasch
Szenographie Juliane Friedrich
Kostümbild Katrin Aschendorf
Maskenbild Christina Birnbaum, Tanja Holznagel
Produzentin Clementina Hegewisch
Producer Johannes Jancke
Produktion Neue Impuls Film
Koproduktion

Lightburst Pictures, Sawsan Asfari und Maya Sanbar (Co-Investor)

 

CAST

Karim Reza Mehdi Meskar
Lilly Palmer Emily Cox
Max Kürger Jonas Nay
Miriam Reza Amira Ghazalla
Hadi Reza Husam Chadat
Achmed Marwan Moussa
Jassir Reza Tariq Al-Saies
Mahmud Al Yusni Stefan Altindagoglu
Yussuf Youssef Maghrebi
Hassan Dawud Mohamed Achour
   
   
   
   

 

 

plakat Nur ein Augenblick

PRESSENOTIZ

Für die ZDF-Serie „Ijon Tichy: Raumpilot“ wurde Randa Chahoud mit dem Deutschen Fernsehpreis (Förderpreis) ausgezeichnet und u.a. für den Grimme-Preis nominiert. Es folgt die Inszenierung der ZDFneo Mini-Serie „Bruder – Schwarze Macht“ (2017) und des „Tatort Münster: Lakritz“ (2019). Derzeit befindet sie sich in der Postproduktion der TV-Serie „Deutschland 89“ (2020). Bei NUR EIN AUGENBLICK zeichnet Chahoud als Regisseurin und Drehbuchautorin verantwortlich, ein Film, der einen neuen und sehr persönlichen Blick auf einen der größten Konflikte unserer Zeit liefern wird und für Randa Chahoud eine „absolute Herzensangelegenheit“ ist. Als Tochter eines Syrers und einer deutschen Politikwissenschaftlerin beschäftigt sie sich seit Ausbruch des Bürgerkriegs immer wieder mit dem Thema Gewalt, ein Thema, das für so viele Menschen den Alltag bestimmt. „Durch meine syrischen Wurzeln war es mir möglich, während des Schreibprozesses nicht nur in Scriptworkshops und dramaturgischen Beratungsgesprächen am Stoff zu arbeiten, sondern auch durch Gespräche innerhalb meiner Familie, mit hochrangigen Oppositionellen, langjährigen politischen Gefangenen, Mitgliedern der Syrischen Befreiungsarmee und auch Verfechtern der Assad-Regierung in die Materie einzutauchen.“

 

Die Rolle des jungen Syrers Karim übernimmt Mehdi Meskar (“Tatort Saarbrücken: Der Pakt”, CRESCENDO). Seine schwangere Freundin Lilly wird verkörpert von Emily Cox („The Last Kingdom“, DIE VATERLOSEN), die seit 2017 an der Seite von Christian Ulmen in der Erfolgsserie „jerks.“ zu sehen ist.

Komplementiert wird der Hauptcast durch den Grimme-Preisträger und Bayerischer Filmpreis Gewinner Jonas Nay („Deutschland 83,86,89“, WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK., HOMEVIDEO), Amira Ghazalla (STAR WARS – EPISODE VIII: DER LETZTE JEDI, „Sense8“) und Husam Chadat (INNEN LEBEN, BRÜDER).

„Als deutsche Produzenten ist es uns ein Anliegen eben gerade keine Geschichte eines IS-Kämpfers aus Europa zu erzählen, den zu verstehen fast unmöglich ist. Stattdessen begeben wir uns mit quasi deutschem Blick hinein in die furchtbaren Realitäten und ambivalenten Zustände vor Ort“, so Produzentin Clementina Hegewisch von Neue Impuls Film. NUR EIN AUGENBLICK zeigt erschreckend greifbar den Teufelskreis der Kriegsgewalt und offenbart schonungslos, wie schnell man selbst zum Täter werden kann...

NUR EIN AUGENBLICK ist eine Produktion von Neue Impuls Film in Koproduktion mit Lightburst Pictures. Das Projekt wurde unterstützt von der britisch-syrischen Produktionsfirma Cactus World Films aus London. Gefördert wurde die Produktion von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Mitteldeutschen Medienförderung, der BKM und dem DFFF.


FESTIVALS


  • FILMFESTIVAL MAX OPHÜLS PREIS
 
 
 

PRESSE

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

Anika Müller
T: +49 30 - 29 77 29 - 39
F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: a.mueller@entertainmentkombinat.de

 

KINODISPO

farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

Sascha Lubrich
T: +49 30 - 29 77 29 - 29
F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: dispo@farbfilm-verleih.de

 
 

KONTAKT
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 44
F: +49 30 - 29 77 29 79


facebooktwitter

facebook
twitter

info@farbfilm-verleih.de

Impressum  |  JOBS  |  Datenschutz