Anima - Die Kleider meines Vaters

Ab 20. Oktober 2022 im Kino

 

INHALT

Die kleine Uli will Pirat oder Papst werden, aber auf keinen Fall in die Rollenstereotypen ihres bayeri-schen Heimatortes passen. Nach dem Tod ihres Vaters bekommt sie von der Mutter seine „geheime“ Kiste als Erbe ausgehändigt. Der Inhalt verändert schlagartig ihren Blick auf den Vater, sich selbst, ihre Familie und die Gesellschaft, in der sie aufwuchs. Eine wahre Geschichte über Familiengeheimnisse, Geschlechterfragen und die Wirrungen der Liebe – erzählt als Achterbahnfahrt durch animierte und dokumentarische Bilderwelten.

 

FACTS

Genre Dokumentarfilm
Produktionsjahr 2022
Länge 94 Min.
Produktionsland Deutschland
Sprache Deutsch

 


TRAILER


CREW

Regie Uli Decker
Buch Uli Decker, Rita Bakacs
Bildgestaltung Siri Klug
Ton Philip Hutter, Ludwig Fiedler, Jannik Flieger, Silvio Reichenbach
Animation Falk Schuster, Julian Quitsch
Montage Amparo Mejías, Frank Müller
Musik Anna Kühlein
Sound Design Sebastian Schmidt, Valentin Spiegel
Mischung Olaf Mehl
Postproduktionssupervisor Jule Deumling
Junior Producerin Isis Struiksma
Associate Producer Nadja Smith
Herstellungsleitung Martina Hedwig, Ruth Ersfeld
Produzent*in Katharina Bergfeld, Martin Heisler
Redakteur Burkhard Althoff (ZDF/DKF)

plakat Anima - Die Kleider meines Vaters

PRESSENOTIZ

In ihrem Kinodebüt ANIMA – Die Kleider meines Vaters geht Regisseurin Uli Decker einem unerwarte-ten Familiengeheimnis auf den Grund. Sie öffnet Tagebücher und sich selbst für einen Dialog mit ihrem vor Jahren verunglückten Vater, zu dem sie zu Lebzeiten eine seltsame Distanz hatte. Eine berührende Vater-Tochter-Geschichte über Freiheitsräume, Identitätssuche und Genderfragen in unserer Gesellschaft.


ANIMA – Die Kleider meines Vaters ist eine Produktion von Flare Film in Koproduktion mit ZDF/ Das kleine Fernsehspiel. Die Produktion wurde gefördert durch Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), Deutscher Filmförderfonds (DFFF), Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) und FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern).


ANIMA – Die Kleider meines Vaters feierte auf dem 43. Filmfestival Max Ophüls Preis im Wettbewerb seine Weltpremiere. Der farbfilm verleih wird ANIMA – Die Kleider meines Vaters 2022 in die deutschen Kinos bringen.

 
 
 

PRESSE

Entertainment Kombinat GmbH
Boxhagener Straße 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 - 39
F: +49 30 - 29 77 29 - 77
M: presse@entertainmentkombinat.de

 

KINODISPO

Salzgeber & Co. Medien GmbH
Prinzessinnenstraße 29
10969 Berlin

Jürgen Pohl
pohl@salzgeber.de

Charlotte Kramer
kramer@salzgeber.de

 

 
 

KONTAKT
farbfilm verleih GmbH
Boxhagener Str. 106
10245 Berlin

T: +49 30 - 29 77 29 44
F: +49 30 - 29 77 29 79


facebooktwitter

facebook
twitter

info@farbfilm-verleih.de

Impressum  |  JOBS  |  Datenschutz